fbpx

Lotto-Millionär verzockt über eine Millionen Euro in Online-Casino – Prozess eingeleitet

Ein österreichischer Familienvater verzockt nach 6er im Lotto seinen kompletten Gewinn. Nun klagt der Österreicher gegen eine bekannte Online-Gambling Firma auf Schadensersatz in Millionenhöhe.

„Eine Sammelklage des österreichischen Prozessfinanzieres AdvoFin in Höhe von etwa 30 Millionen wurde eingeleitet.

Die Klagen haben einen roten Faden: In Österreich haben die Casinos Austria die einzige staatliche Lizenz für Online-Glücksspiel mit ihrer Plattform win2day. Das Anbieten von Internet-Glücksspielen hierzulande ist bewilligungspflichtig. „Und da dieses Online-Casino keine österreichische Konzession hat, darf es keine Glücksspiele in Österreich anbieten“, heißt es in der Klage.“

Klicke hier um zum Artikel zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen